Wienerwaldtunnel: Des Landes längstes Loch

Freitag, 7. Dezember 2012

Von millionenteuren Einrichtungen, die keiner verwenden will, und millionenteuren Räumen, die keiner sehen darf. Über die paradoxe Kunst des Tunnelbaus: Nachrichten aus dem Hadersdorfer Untergrund. (weiterlesen …)

KZ-Außenlager Sankt Aegyd: 46 Namen für das Namenlose

Samstag, 17. November 2012

„Mit Hass würde ich mich nur selbst quälen.“ Das KZ-Außenlager Sankt Aegyd, seine Opfer und sein letzter Überlebender: Rajmund Pajer. Begegnung im niederösterreichischen Voralpin. (weiterlesen …)

Leopold Rosenmayr: „Im Krieg hängen geblieben“

Samstag, 3. November 2012

Leopold Rosenmayr, langjähriger Soziologie-Ordinarius an der Universität Wien, über seine Zeit bei der Wehrmacht, den Wiederaufbau, Härte, Schmerz, den Nutzen des Wehrdiensts – und das Bedürfnis, ein Mensch zu werden. (weiterlesen …)

NS-Architektur: Wenn die Heimat tümelt

Samstag, 20. Oktober 2012

Steile Satteldächer, Bruchsteinsockel, hölzerne Fensterläden und Balkone. Klingt nach alpenländischen Bauernhofformen. Ist aber gar nicht so selten NS-Architektur. Maria Theresia Litschauer und ihr „konzeptkünstlerisches Forschungsprojekt“ zu „Architekturen des Nationalsozialismus“. (weiterlesen …)

So allzeittief wie noch nie!

Samstag, 4. August 2012

Singuläres im Sekundentakt: über Nachrichten in kolossalen Zeiten. (weiterlesen …)

Kulturarbeit im Pflegeheim: Die Stoffe des Lebens

Samstag, 14. Juli 2012

Wenn Menschen unsichtbar werden – und wie man sie wieder sichtbar macht. Über Teufenbach, sein Seniorenheim und Kulturarbeit, die im Alltag gründet. Nachrichten aus dem oberen Murtal. (weiterlesen …)

Eumig: Eine Kiste voll Patente

Samstag, 16. Juni 2012

Der Fall Eumig: vom Untergang einer österreichischen Weltmarke – und vom Weiterleben nach dem wirtschaftlichen Tod.  (weiterlesen …)