Leopold Rosenmayr: „Im Krieg hängen geblieben“

Leopold Rosenmayr, langjähriger Soziologie-Ordinarius an der Universität Wien, über seine Zeit bei der Wehrmacht, den Wiederaufbau, Härte, Schmerz, den Nutzen des Wehrdiensts – und das Bedürfnis, ein Mensch zu werden. (weiterlesen …)

Retzbach: Die letzte Reise des Aladár Weisz

Der vergessene Tote von Mitterretzbach – und wie er 60 Jahre nach seinem Tod auf dem Wiener Zentralfriedhof die letzte Ruhe fand. Über ein Grab ohne Grabstein – und Grabsteine ohne Grab. (weiterlesen …)

Retzbach: Wer da die Mörder sind

Wie viele Wehrmachtssoldaten hier gegen Kriegsende von der eigenen Armee erschossen wurden, weiß niemand. Den einen Toten hinter der Friedhofsmauer kennt man genau. Religion: „r. k., früher mosaisch“. Die Gräber von Retzbach – eine Nachforschung. (weiterlesen …)