Flakturm: „Fünfzig Weiber und kein Wasser“

Schriften an der Wand: Einer der beiden Flaktürme im Wiener Arenbergpark, der sogenannte Leitturm, enthält Botschaften aus Kriegstagen. Wie eine Forschergruppe sie entdeckte – und warum sie der Öffentlichkeit vermutlich vorenthalten bleiben. (weiterlesen …)

„Zurückbleiben, bitte“: Auch das noch!

Wo wir wohin bleiben: Wiens U-Bahn, die Minderwertigkeit und andere Komplexe. (weiterlesen …)

Marija Vidovic: Donau so bunt

Österreich – ein Paradies der Multikulturalität? Die aus Kroatien stammende Sopranistin Marija Vidovic hat ihre Wahlheimat so kennengelernt – im Reservat der Wiener Musikuniversität. Aus der Serie „Ausland Wien“. (weiterlesen …)

Pissoir-Visite: Wiener Luft

Abendländische Hygienekultur: aseptisch, uniform, langweilig! Gottlob, Wien ist anders. Abenteuer Kahlenberg: eine Bedürfnisanstalt und der herbe Atem der Geschichte. (weiterlesen …)

Andrea Breth: Schmeckt gut

„Ich glaube, wir müssen uns öfter in Krisen begeben, in Unabwägbarkeiten. Wetterwechsel.“ Andrea Breth über ihre Arbeit, die Geisterbahn, das Rauchen und ihr diesjähriges Salzburger Festspiel-Projekt. (weiterlesen …)

„Das Riesenradl, das gibt’s nicht mehr“

Das Wiener Riesenrad ist kein Rad, sondern eine Brücke. Und es ist nicht rund, sondern hat 30 Ecken. 100 Jahre Riesenrad: von amerikanischem Erfindergeist, englischem Eisen und dem Wiener Zeigefinger, der stets verneint. Eine Umkreisung. (weiterlesen …)

„Aber dann fahren sie in die Türkei auf Urlaub“

Taxifahrer aus der Türkei, derzeit Wien: Murat Başpehlivan. (weiterlesen …)